wingwave

ww_logo_cmykErfolge bewegen mit der wingwave-Methode

Was ist wingwave?

wingwave ist eine Methode, die körperlich und seelisch normal belastbaren Angstpatienten hilft, ihre Angst vor Zahnbehandlung erfolgreich zu behandeln.

Durch das Erzeugen von „wachen“ REM-Phasen (Rapid Eye Movement), welche wir Menschen sonst nur im nächtlichen Traumschlaf durchlaufen, findet ein stabiler Austausch beider Hirnhälften (Hemisphären) statt und somit kann Stress oder Panik verarbeitet werden. Dabei führt der Coach (Zahnarzt) mit schnellen Handbewegungen den Blick seiner Coachees (Patienten) horizontal hin und her.

Mit dem als Muskelfeedback-Instrument wird vorher das genaue Thema bestimmt und nachher die Wirksamkeit der Intervention überprüft.

wingwave-Coaching ist ein geschütztes Verfahren.

wingwave-Coaching ist keine Psychotherapie und kann eine solche nicht ersetzen.

Voraussetzung bei den Klienten/ Kunden ist – wie auch sonst beim Coaching üblich – eine normale psychische und physische Belastbarkeit.

Die Bedeutung des Namens:
Der Wortbestandteil wing erinnert an den Flügelschlag des Schmetterlings, der das ganze Klima ändern kann, was gleichzeitig bedeutet, das der wing für diese grosse Wirkung exakt an der richtigen Stelle ansetzen muss.

Das wave stellt eine Assoziation zum englischen Begriff brainwave her, was sinngemäß tolle Idee oder Gedankenblitz heisst. Und genau diese brainwaves werden durch wingwave-Coaching gezielt hervorgerufen.

wingwave vereint:

– Bilaterale Hemisphärenstimulation, wie beispielsweise wache REM-Phasen
(Rapid Eye Movement = schnelle Augenbewegungen), auditive oder taktile
links-rechts-Impulse

-Neurolinguistisches Programmieren (NLP)

-der Muskeltest (O-Ringtest) zur gezielten Planung von optimalen
Coachingprozesse

Quelle und ausführlichere Informationen finden Sie unter www.wingwave.com