Füllungen

Wir bieten ästhetische Versorgungen von Zahndefekten durch zahnfarbene Füllungen, denn jeder kann ein schönes Lachen haben!

Before and afterNach dem Entfernen von Zahnkaries  müssen die so entstandenen Löcher (Kavitäten) mit Füllungen versorgt werden.
Wenn der Defekt nicht allzu groß ist, können plastische Materialien verwendet werden.

Diese werden in weicher Form direkt in den Zahndefekt eingebracht und dort ausgehärtet.

Wir verwenden zahnfarbene Kunststoffe (Komposite) für ästhetisch, langlebige Füllungen. Das etwas umstrittene Material Amalgam verwenden wir in unserer Praxis für Füllungen nicht!
Diese werden adhäsiv mit dem Zahn verbunden. Das ist mit ein grundlegender Unterschied zu den herkömmlichen Füllungstechniken.
Bei Amalgamfüllungen, als Beispiel, muss in gesunde Zahnabschnitte hineinpräpariert werden, um dem Material genügend Halt zu verschaffen.
Im Gegensatz dazu muss bei dentinadhäsiv befestigten Kompositrestaurationen lediglich die erkrankte Zahnsubstanz entfernt werden.
Dieses schonende Vorgehen wird durch neu entwickelte Materialien ermöglicht.
Es handelt sich dabei um Mischungen aus Kunststoff-, Keramik- und Glasbestandteilen, die mit einem völlig neuartigen Adhäsivsystem schichtweise an die Zahnsubstanz angeklebt werden.

Diese Behandlungsmethode ist wesentlich zeitintensiver und die Materialkosten sind höher als das bei den früher verwendeten Amalgamfüllungen der Fall war.
Dafür ist das Ergebnis nicht nur gesünder für den Patienten (keine Gefahr der Kontamination mit Schwermetallen), sondern auch ästhetisch schöner.
Im Idealfall lässt sich der Kunststoff von der gesunden Zahnsubstanz optisch kaum unterscheiden.

Zur Zeit zahlen die gesetzlichen Krankenkassen nur einen Teil zu den Füllungen dazu, nämlich den Anteil, der für eine Amalgamfüllung fällig wäre! Deshalb schließen wir mit Ihnen einen Mehrkostenvereinbarung ab, wenn Sie sich für eine hochwertige, zahnfarbene Füllung aus Kunststoff entscheiden!
Die meisten Zusatzversicherungen übernehmen die Kunststoff-Füllungen, fragen Sie nach!